Dein Deckel für Zuhause – Soli-Trinken für deine linke Kneipe

liebe kneipen und projekte,

sicherlich schmerzt euch die verordnete schließung aller kneipen finanziell arg. gerne wollen wir euch unterstützen. 
und haben deshalb für euch eine minikampagne überlegt und gelayoutet. herausgekommen ist ein digitaler deckel mit spendenaufruf für die nächsten wochen. ihr müsstet eigentlich nur eure bankverbindung o.ä. einfügen und den aufruf über eure kanäle teilen, wenn ihr mögt. oder für eine crowdfundingkampagne nutzen oder oder oder.

auf dass bald wieder gemeinsam getrunken werden kann.
wenn wir euch sonst irgendwie unterstützen können, meldet euch.

solidarische grüße
faq infoladen berlin

—–

vorschlag für ein posting/newsletter (falls ihr ein konto habt, auf dem spenden eingehen dürfen):

Trink für deine linke Kneipe mit!

Wir werden alle für ein paar Wochen nicht an den schönsten Tresen der Stadt versacken können. Damit wir das aber danach wieder tun können, brauchen wir eure Unterstützung:

Druckt euch den Deckel aus oder speichert euch das Bild auf dem Smartphone und schreibt eure zu Hause getrunkenen Biere auf – digital oder analog, ganz egal, hauptsache trinken.
Wenn der Deckel voll ist, freuen wir uns über eure Spende an folgende Bankverbindung mit dem Betreff „SPENDE“:

IBAN: DEXX XXXX XXXX XXXX XXXX XX

Alle Zusammen dicht. Auf die Solidarität!

euer Kneipe/Café/AZ/Projekt

downloaden und online teilen
ausdrucken und biere draufschreiben

10 Jahre faq – wir feiern

Das Programm steht. Einen Überblick findet ihr hier:

10 Jahre faq infoladen – wir feiern! Vom 3. bis 5. Oktober 2019 laden wir euch in den faq ein – zu Workshops, Brunch und einer guten Portion Aktionismus.

Programm am Mittwoch: in der Tristeza vorglühen, reinfeiern, feministisch saufen: 10 jahre faq goes flti*Tristeza


Programm am Donnerstag:
ab 13 Uhr vegan brunch /// 14-15 Uhr „Wer kam denn auf die Idee?“ Geschichten aus 10 Jahren faq /// 16-18 Uhr „Argumentieren gegen Antifeminismus“ (Max 15 Personen, Anmeldung kontakt@faq-infoladen.de)

Programm am Freitag: 14-16 Uhr Tortenschlacht & Farbbomben /// 16-18 Uhr Workshop „Feminist clickback: Suchmaschinenoptimierung für Feminist*innen“ (bring your laptop, wenn’s geht) /// 18-19 Uhr Fritten-Küfa /// 19-21 Uhr Diskussion „Ja heißt Ja“ Let’s talk about feministische Debatten um einvernehmlichen Sex /// ab 21 Uhr Tresen „Jetzt mal wirklich lecker saufen“

Programm am Samstag: immer: Kaffee und Kuchen /// 11-13 Uhr Skill Sharing: Eine feministische Demo organisieren /// 14-16 Uhr Workshop „Feministische Thesen zu Sexarbeit“ /// 18 Uhr queerfeministische „Melon Rouge Varieté – wanna see me disco?!“ zum Ausklang im Zirkus Schatzinsel


Sommerzeit ist Mackerzeit / Dudes and Nudes?!

Die Flyer, die wir auf der Fusion dabei hatten, findet ihr jetzt hier auf deutsch und englisch. Wir freuen uns, wenn ihr sie als Arbeitsgrundlage für eure eigenen Partys, Festivals, Veranstaltungen gebrauchen könnt.

If you want to use the flyer we made for fusion festival at your events and parties you are welcome to do so. It may need some adjustments as they refer specifically to fusion festival in some points.

Mad Tresen sucht neue Leute

Hallo Ihr,

Ich suche EUCH: menschen, die gemeinsam den mad tresen gestalten und mit vorbereiten und sich mit Ihren wünschen, ideen, erfahrungen einbringen mögen . auf dass der mad tresen weiter lebt.

bisher war der tresen oft ein offener raum um möglichst jenseits von normierungen einfach sein zu dürfen. nach der eröffnungsparty 2014, gab es filmvorführungen und diskussionen, gesprächsrunden und open mic zum thema madness…

vieles davon und gern auch ganz anderes, wäre gemeinsam wieder möglich. es braucht dafür vielleicht alle 1-2 monate vorbereitungstreffen und die vor und nachbereitung 1 mal im monat, vielleicht mögt Ihr zum nächsten tresen kommen, auch um sich kennen zu lernen u. o. mir mailen (moause@web.de)

sehr froh über interessierte menschen,

gern bis bald

monika


Mad Tresen. Ver_rückter Rückzug nach Draußen.

Da sein dürfen, irgendwie, so oder so. Mit und ohne Kraft, mit und ohne Angst. Mit Verletzlichkeit und Wut, mit großen Ideen und jeder Menge Unsicherheit. Und biertrinkend, saftschlürfend, quatschend, kichernd, schweigend. Allein_Zusammen.

Ein Raum dafür, wie könnte der geschaffen werden? ein Tresen für ver_rückte Bewegungen. Wir wollen einen Ort schaffen möglichst frei von Angst irgendwie komisch oder falsch zu sein.

Für alle, die… psychiatriebetroffen, krisenhaft, queer, gestört*,seltsam, traumatisiert*, wunderlich, sozial isoliert, depressiv*, manisch*…waren oder sind , …gemacht werden oder sich fühlen,…nicht mehr oder viel öfter sein wollen. oda auch schlichtundeinfach normalgestört : offen für psychiatrie und krisen betroffene und nichtbetroffene

Komm vorbei! Du musst überhaupt nichts mitbringen, auch keine gute Laune!



Die Gestaltung des Tresens ist offen : bloß ein ideensturm: gesprächsrunden : was brauchst Du um Dich beim madtresen wohlzufühlen, auch was brauchst Du wenn es Dir schlecht geht, was hilft Dir was nicht und aus welchen gründen….welche erfahrungen hast Du mit „profi“ unterstützungen ,selbsthilfe ,radicalpeersupport sammeln, zines basteln, regressionstresen : höhlenbauenbildabüchavorlesenvakleidnzweitonnensüßigkeiten
eigene und lieblingstexte vorlesen aller art zum thema madness, psychiatrie, diagnosen: betroffenheit, kritik, alternativen,(geschichten,gedichte,songtexte,verständliche theorie)

Vernetzung mit anderen emanzipatorischen Ansätzen und Bewegungen wie communityaccountability, Anti-Knast-Bewegung, CaRevolution, Refugeekämpfe, Inter*bewegung,

Willst du radikale Selbsthilfestrukturen, Infoveranstaltungen, psychiatriekritische aktionen planen, Lesekreise, Filme, Drag, Schweigen, Alles-Kaputt, Neues-Schaffen, Kreativ-Werden, einfach dasein , Nix-Tun, …… oder nix von dem oder alles zusammen oder ganz was anderes?



Offen für alle Geschlechter. Falls nicht anders angegeben

Niemalsnicht willkommen sind Rassismus, Sexismus, Homo-,Transfeindlichkeit und andere Kackscheiße.

Es gibt einen separaten Rückzugsraum. Die Räume und Toilette sind rollitauglich.

Wann Am 2. freitag im monat 19:00 : offener tresen : meist im stressi evtl. “programm“ tresen

Wo f.a.q Jonasstraße 40 12053 Berlin nächste S-Bahn-Station (mit Aufzug) : Hermannstraße; U Leinestr